Podiumsdiskussion "Benchmarking in International Criminal Justice: Feasibility or Fiction?"

 

Während der 20. Versammlung der Vertragsstaaten des Römischen Statuts organisieren die Internationale Akademie Nürnberger Prinzipien und das Hague Institute for Innovation of Law (Hiil) eine Podiumsdiskussion zum Thema "Benchmarking in International Criminal Justice: Feasibility or Fiction?".

Die Podiumsdiskussion findet am 7. Dezember 2021 von 13.00 Uhr bis 14.30 Uhr in englischer Sprache als Zoom-Meeting statt. Im ersten Teil der Podiumsdiskussion geht es um das Projekt zum Thema Benchmarking, das die Internationale Akademie Nürnberger Prinzipien und HiiL zwischen 2018 und 2021 zusammen durchgeführt haben.

Der zweite Teil befasst sich mit der Relevanz dieses Projekts für die Frage der Effektivität, Effizienz und der Arbeit des Internationalen Strafgerichtshofs (IStGH) sowie mit den Empfehlungen der unabhängigen Expertenkomission (Independent Expert Review).

Die wichtigsten Leistungsindikatoren und eine breitere Debatte über Zielsetzung und greifbare Ergebnisse im Bereich des internationalen Strafrechts und der internationalen Strafjustiz werden diskutiert. Weitere Herausforderungen im Zusammenhang mit dem Benchmarking in der internationalen Strafjustiz und des internationalen Strafrechts sollen analysiert und Wege zur Bewältigung dieser Herausforderungen aufgezeigt werden. Nach den Ausführungen der Sprecher_innen besteht die Möglichkeit für Fragen.

Eröffnungsrede:

Dr. Cyrill Jean Nunn, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland im Königreich der Niederlande (angefragt)

Teil 1: Nuremberg Benchmarks for International Criminal Justice

  • Klaus Rackwitz, Direktor, Internationale Akademie Nürnberger Prinzipien
  • Dr. Sam Muller, CEO, The Hague Institute for Innovation of Law (Hiil)

Teil 2: Situating the relevance of the project in the current ICL contemporary debates

  • Judge Ivana Hrdlickova, Präsidentin, Special Tribunal for Lebanon
  • Carolina Maria Fernandez Opazo, stellvertretende Vorsitzende, CBF, ICC (angefragt)
  • Dr. Marieke Wierda, Expertin für Übergangsjustiz
  • Dr. Juan Botero, früherer Berater, World Justice Project (World Bank)

Moderator: Dr. Sam Muller, CEO, Hiil

Bitte melden Sie sich vor der Veranstaltung hier an.

Sie können die Veranstaltung auch als Livestream  auf dem YouTube Kanal der Nuremberg Academy verfolgen.