© Government Press Office - State of Israel

Schreibtischtäter – Gestern, heute und morgen

 

Die Internationale Akademie Nürnberger Prinzipien veranstaltet eine Podiumsdiskussion mit Gespräch zur Geschichte und dem aktuellen Verständnis von Schreibtischtätern und deren internationalen Verbrechen. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände am 26. September 2019 in Nürnberg statt.

Ganz normale Fachleute – von Bürokraten bis zu Technokraten, von Journalisten bis zu Wissenschaftlern – spielten bei der Begehung internationaler Verbrechen immer eine entscheidende Rolle. Hannah Arendt porträtierte mit Adolf Eichmann einen solchen Schreibtischtäter und befand ihn als "banal". Doch trotz ihrer zentralen Rolle in der Geschichte ist wenig über diese Rädchen im großen Rad der Gewalt bekannt.

Diese Veranstaltung bringt führende Experten zusammen, um sowohl eine Bestandsaufnahme des vorhandenen Forschungswissens zu geben als auch einen Blick in die Zukunft zu werfen. Vom kolonialen Völkermord bis zum Holocaust, von Darfur bis Syrien diskutieren die Teilnehmer darüber, was Schreibtischtäter sind, was sie tun und wie sie vor Gericht gestellt werden können. Die von Dr. Dittrich moderierte Diskussion blickt aus historischer, rechtlicher, literarischer und politikwissenschaftlicher Sicht auf das Thema.

Florian Dierl, Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände, hält die Eröffnungsrede.

Bestätigte Redner u.a. Prof. Dr. Jens Meierhenrich, London School of Economics and Political Science, Dr. Annette Weinke, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Prof. Dr. Thomas Weigend, Universität zu Köln, Prof. Dr. Dirk van Laak, Universität Leipzig, Prof. Dr. Kim Priemel, University of Oslo, und Dr. Viviane Dittrich, Internationale Akademie Nürnberger Prinzipien (Moderatorin).

Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt. Sie ist öffentlich und kostenfrei.

Eine Anmeldung wird empfohlen, nur so können wir Ihnen einen Sitzplatz garantieren:
Telefonisch unter (0911) 231 - 75 38 oder per Mail an dokumentationszentrum@stadt.nuernberg.de.


Veranstaltungsort: Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände in Nürnberg
am 26. September 2019 um 19:00 Uhr