Filmvorführung „Frieden durch Recht“ und Podiumsdiskussion „Internationale Menschenrechte – Vision oder Realität?“ in Berlin

 

In Zusammenarbeit mit der Bayerischen Vertretung in Berlin zeigt die Internationale Akademie Nürnberger Prinzipien am 24. September 2019 den Dokumentarfilm „Frieden durch Recht – Das Vermächtnis von Thomas Buergenthal“, gefolgt von einer Podiumsdiskussion zum Thema „Internationale Menschenrechte – Vision oder Realität?“.

Der Dokumentarfilm präsentiert das Leben und das Vermächtnis von Prof. Thomas Buergenthal, des Ehrenpräsidenten des Kuratoriums der Internationalen Akademie Nürnberger Prinzipien. Als Holocaustüberlebender und Jurist war er ein unermüdlicher Verfechter des Grundsatzes, dass Regierungen und Einzelpersonen für Menschenrechtsverletzungen völkerrechtlich zur Verantwortung gezogen werden müssen. Der Dokumentarfilm zeigt das außergewöhnliche Leben von Thomas Buergenthal und seinen Einfluss auf die weltweiten Bemühungen, eine neue Generation von Juristen dahingehend auszubilden und darin zu bestätigen, Gerechtigkeit für Opfer und Überlebende und strafrechtliche Verantwortlichkeit für Täter zu erstreben.

Die anschließende Podiumsdiskussion beleuchtet, wie es heute um die von Thomas Buergenthal maßgeblich mitgeprägten internationalen Menschenrechte steht. Die Teilnehmer diskutieren, ob sie Realität oder Vision sind und was getan werden kann, um den Menschenrechten international Geltung und Respekt zu verschaffen.

Diskussionsteilnehmer

  • Markus N. Beeko, Generalsekretär von Amnesty International in Deutschland
  • Gabriela Heinrich MdB, Mitglied des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe des Deutschen Bundestags
  • Dr. Ronen Steinke, Redakteur der Süddeutschen Zeitung, und
  • Prof. Dr. Andreas Zimmermann, Professor für Öffentliches Recht an der Universität Potsdam

Moderation
Dr. Viviane Dittrich, stellv. Direktorin der Internationalen Akademie Nürnberger Prinzipien


Die Teilnahme an der Veranstaltung ist nur auf Einladung möglich.

Der Dokumentarfilm wurde mit freundlicher Unterstützung der Zukunftsstiftung der Sparkasse Nürnberg hergestellt.