Header

Filmvorführung und Podiumsdiskussion „Frieden durch Recht“ in Washington D.C.

Die Internationale Akademie Nürnberger Prinzipien und das US Holocaust Memorial Museum (USHMM) zeigten am 26. Juni 2019 den Dokumentarfilm „Frieden durch Recht - Das Vermächtnis von Thomas Buergenthal“ über das Leben und Vermächtnis von Prof. Thomas Buergenthal, gefolgt von einer Podiumsdiskussion im USHMM in Washington, DC., USA.

Der Protagonist Prof. Thomas Buergenthal war bei der Vorführung anwesend und nahm an der darauffolgenden Diskussion mit Anna Cave, der Direktorin der Ferencz International Justice Initiative des USHMM, und Klaus Rackwitz, dem Direktor der Akademie und Moderator der Veranstaltung, teil. Unter anderem sprachen sie über mögliche Beiträge zu einer friedlicheren und gerechteren Welt, die Vorbeugung, Bekämpfung und Wiedergutmachung in Bezug auf gegenwärtige Gräueltaten und die Stärkung der Rechenschaftspflicht für aktuelle Gräueltaten. Die Teilnehmer diskutierten ebenfalls, welche Lehren aus dem Holocaust für zeitgenössische Ereignisse und für die Verhinderung von Völkermord gezogen werden können und wie die Ausbildung künftiger Generationen von Juristen aussehen sollte. Prof. Thomas Buergenthal erläuterte darüber hinaus die Anfänge des Gebiets der internationalen Menschenrechte, sein Engagement für die Internationale Akademie Nürnberger Prinzipien und das „Committee on Conscience“ des USHMM sowie die Bedeutung der Vergebung als Mittel zur Bekämpfung des Hasses. Er betonte, dass "die Antwort nicht Hass ist, sondern Kommunikation und Versöhnung".

Das Publikum beteiligte sich aktiv an der Diskussion mit Fragen. Benjamin „Ben“ Ferencz, der letzte lebende Ankläger der Nürnberger Prozesse, sandte eine eigens erstellte Videobotschaft an Thomas Buergenthal.

Der Dokumentarfilm schildert das außergewöhnliche Leben des Holocaustüberlebenden und Juristen Thomas Buergenthal und seinen Einfluss auf die weltweiten Bemühungen, eine neue Generation von Juristen dahingehend auszubilden und darin zu bestätigen, Gerechtigkeit für Opfer und Überlebende und strafrechtliche Verantwortlichkeit für Täter zu erstreben. Seit ihrer Gründung engagiert sich Prof. Buergenthal für die Internationale Akademie Nürnberger Prinzipien und ist aktuell der Ehrenpräsident ihres Kuratoriums. So zeigt der Film auch die Arbeit der Internationalen Akademie Nürnberger Prinzipien und ihre Unterstützung des Kampfs gegen Straflosigkeit bei Kriegsverbrechen, Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Dieser Dokumentarfilm wurde mit freundlicher Unterstützung der Zukunftsstiftung der Sparkasse Nürnberg hergestellt.

Videobotschaft von Ben Ferencz für Thomas Buergenthal (auf Englisch):