Teilnahme von Klaus Rackwitz und Navi Pillay am Webinar “The Age of Robert H. Jackson – London, Nuremberg, Today”

 

Direktor Klaus Rackwitz und die Präsidentin des Kuratoriums der Internationalen Akademie Nürnberger Prinzipien, Navi Pillay, werden an dem Webinar „The Age of Robert H. Jackson – London, Nuremberg, Today“ teilnehmen, das das Robert H. Jackson Center am 8. August 2020 veranstaltet. Die Akademie ist einer der Programmpartner der Veranstaltung.

Diese weltweite Veranstaltung markiert den 75. Jahrestag der Unterzeichnung des Londoner Viermächte-Abkommens sowie des Londoner Statuts und somit die Einrichtung des Internationalen Militärgerichts in Nürnberg. Das Webinar wird an diese Ereignisse erinnern und die Diskussionsteilnehmer_innen in New York, London und Nürnberg werden das Vermächtnis von Robert H. Jackson und der Nürnberger Prozesse in der heutigen Welt erörtern.

Das Webinar findet am Samstag, dem 8. August 2020 statt und beginnt 15.00 Uhr MESZ deutscher Zeit (14.00 Uhr GMT, 9.00 Uhr US EDT). Voranmeldung ist erforderlich. Nach der Anmeldung erhalten Sie den Zoom-Link für das Webinar. Die Veranstaltung wird in englischer Sprache gehalten und aufgezeichnet.

Klicken Sie hier, um zur Anmeldung zu gelangen.

Ablauf and Teilnehmer_innen:

  • Begrüßung durch Kristan McMahon, Präsidentin, Robert H. Jackson Center
  • Moderator: Michael Scharf, Dekan, Case Western Reserve University School of Law
  • Grußwort von Ben Ferencz, letzter lebender Ankläger der Nürnberger Prozesse
  • Historischer Überblick über das Leben von Robert H. Jackson: John Barrett, Rechtsprofessor, St. John’s University, und Elizabeth S. Lenna, Fellow, Robert H. Jackson Center

Diskussionsteilnehmer_innen:

Robert H. Jackson Center:

  • David Crane, ehem. Chefankläger, Sondergerichtshof für Sierra Leone
  • James Johnson, Ankläger, Residualmechanismus des Sondergerichtshofs für Sierra Leone
  • Leila Sadat, Direktorin, Whitney R. Harris World Law Institute, James Carr Professor of International Criminal Law und Sonderberaterin der IStGH Anklägerin zu Verbrechen gegen die Menschlichkeit

London:

  • Andrew Cayley CMG QC, Leiter der Service Prosecution AuthorityChef-Militärstaatsanwalt der Streitkräfte des Vereinigten Königreichs
  • Mark Ellis, Geschäftsführer, International Bar Association
  • Bill Schabas OC MRIA, Professor für internationales Recht, Middlesex University, und Professor für Völkerstrafrecht und Menschenrechte, Leiden University

Nürnberg:

  • Henrike Claussen, Direktorin, Memorium Nürnberger Prozesse
  • Navi Pillay, Präsidentin des Kuratoriums, Internationale Akademie Nürnberger Prinzipien
  • Klaus Rackwitz, Direktor, Internationale Akademie Nürnberger Prinzipien